Versteigerungsobjekte in Berlin aus Deutschland und aller Welt

Orden Dt. Reich 1933-1945 und Muster 1957

 LOSBeschreibungGeboteZustand Startpreis

[Foto]
849 RITTERKREUZ DES EISERNEN KREUZES, mit Expertise, sehr gut erhaltene frühe Fertigung v. Klein &. Quenzer, Eisenkern, seidenmatt lackiert, HK randhoch geprägt, Silberrahmen punziert "800", Sprungring Silber punziert "800" u. "65" (für Klein &. Quenzer), polierte Kanten, 31,6gramm, beiliegend 15cm original Bandabschnitt, im schwarzen Repro-Etui m. magnetischem Drücker, mit Fotoexpertise eines namhaften Militaria-Händlers v. Oktober 2008, (aus derselben Sammlung, wie die beiden Stücke der Aukt...
>> Details
3I- Einloggen

[Foto]
850 URKUNDEN- UND DOKUMENTENNACHLASS GENERAL RUDOLF SCHMIDT (1886-1957, 1942 Generaloberst), 10.7.1941 19. Eichenlaub zum RK des EK, Kommandeur 2. Panzer-Armee, ges. 30 Teile: Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eichenlaub zum RK als kommandierender General des XXXIX. AK, OKH Hauptquartier 12.8.1943, Dienststempel Oberkommando des Heeres/Heeres-Personalamt, Tinten-OU Gen.Major Wilhelm "Burgdorf" (1895-1.5.1945, Gen. d. Inf., 1941 RK), A5, oben rechts gering fleckig (Rostspur alter Büroklammer); Typ...
>> Details
II Einloggen

[Foto]
851 EHRENZEICHEN- UND URKUNDENNACHLASS Oberfeldwebel Herbert Männing, Freiwilliger im Pz.-Gren.-Rgt. 5, gefallen 3.12.1941 nahe Tichwin an der Ostfront: 5 Ehrenzeichen, 1 Feldspange, 3 Verleihungs-Urkunden, Wehrpaß u. Feldpost; EK I 1939, unmarkierte unmagnetische Fertigung, vermutlich Wächtler & Lange, mattschwarz lackierter Kern, überrandhohes HK, Neusilber-Zarge, bauchige Nadel, VU 15.11.1941, Stempel 12. Pz.-Div., OU Gen.Major u. Kdr. Josef "Harpe" (1887-1968, Gen.Oberst, Schwerter zum RK 1...
>> Details
I-/II/II- Einloggen

[Foto]
852 GEMEINSAMES FLUGZEUGFÜHRER- UND BEOBACHTERABZEICHEN, für Offiziere, Textilvariante, rs. vernähte dünne ledertige Abdeckung <1268321F
>> Details
I-/II Einloggen

[Foto]
853 FALLSCHIRMSCHÜTZENABZEICHEN MIT ETUI, Herst. "C.E. Juncker Berlin SW" (Juncker 2), Buntmetall/vergoldet, leider nur ca. 30 % d. Haken (Lötsitz) vorhanden, im frühen Etui m. Aufdruck "Fallschirmschützen-Abzeichen" in der seltenen Schriftform, m. dunkelblauer Samteinlage u. Seiden-Deckelfutter, Kanten minimal berieben <1264980F
>> Details
I-/I-II Einloggen
854 SPANIENKREUZ IN BRONZE, unbekannter Hersteller, Bronze / patiniert, einteilig, aufgelegtes Mittelschild, leicht bauchige Nadel <1267032
>> Details
1I- Einloggen

[Foto]
855 GROSSE ORDENSPANGE MIT 5 EHRENZEICHEN, EK II 1939, matt lackierter Eisenkern; Wehrmacht-Dienstauszeichnung für 4 Jahre, Eisen/verslb.; Sudetenmedaille, Bronze; Militärverdienstkreuz - Cruz de Rocha, Buntmetall/teil-emailliert; Medaille de La Campana, Zink verld./geschwärzt, neu vernähte Spange, Sudetenband neuzeitlich <1267078F
>> Details
II Einloggen
856 FLUGZEUGFÜHRERABZEICHEN, unmarkierte Fertigung von (Friedrich Linden), Feinzink/verslb., diese meist vergangen, vernieteter Adler, Adler beweglich, runde unmagnetisch Nadel <1267064F
>> Details
II Einloggen
857 U-BOOTKRIEGSABZEICHEN, unmarkierte Fertigung (Berlin Schwerin), Buntmetall/vergld, diese sehr gut erhalten, flache bauchige Nadel, polierte Kanten <1267090F
>> Details
I- Einloggen
858 10 KVK 2. KLASSE MIT SCHWERTERN, 5 Zink: Herst. "7", "19" (Tittenbock), "32", "42" u. "45"; 5 Bronze: Herst. "6", "38", "40", "51" u. "68", an Bändern/Bandstücken <1264019F
>> Details
I- Einloggen
859 FLUGZEUGFÜHRERABZEICHEN, unmarkierte Fertigung von (Friedrich Linden), Feinzink/verslb., teils vergangen, Kranz neuzeitlich Vorderseitig vergld., runde magnetische Nadel <1267069F
>> Details
1II- Einloggen
860 9 KVK 2. KLASSE OHNE SCHWERTER, je 1 Herst. "15", Zink u. Bronze, sonst alle Bronze "11", "37", "50", "52", "60", "88"? oder "99"?, 2 ohne Herst., an Bändern/Bandstücken <1264018F
>> Details
I- Einloggen

[Foto]
861 8 KVK 2. KLASSE MIT SCHWERTERN, alle Bronze, Herst. "73", "74", "76", "82", "83", "90", "93" u. "95", 2 St. gedunkelt m. Tragespuren, an Bändern/Bandstücken <1264020F
>> Details
I-/II Einloggen

[Foto]
862 PANZERKAMPFABZEICHEN IN SILBER, Herst. "A" (Assmann & Söhne), Hohlprägung, Feinzink/verslb., Verslb. vergangen, Nadelsystem unmagnetisch <1267037F
>> Details
1II Einloggen

[Foto]
863 GENERALFELDMARSCHALL WALTER MODEL, (1891-21.4. 1945, Ritterkreuz m. EL, Schwertern u. Brillanten), OU "Model" in Kopierstift, als O.B. d. Heeresgruppe B, 30. Januar 1945, auf VU z. KVK 2. Klasse m. Schwertern, f.e. Obergefreiten im Pionier-Lehr-Bataillon., 2. Komp., m. Abb. u. Dienststempel <1264131F
>> Details
1I-II Einloggen
864 U-BOOTKRIEGSABZEICHEN 1939, mit Herst "GWL" (Gebrüder Wegerhoff), Feinzink/vergld., runde unmagnetische Nadel <1267068F
>> Details
2I- Einloggen

[Foto]
865 EHRENZEICHENGRUPPE EINES FRONTKÄMPFERS: EK II 1939, mattschwarz lackierter Eisenkern, gedunkelte Neusilber-Zarge, am Bandstück, etwas Belag; Infanterie-Sturmabzeichen, Hohlprägung, Eisen, unmarkierte Fertigung von Sohni, Heubach & Co./Oberstein (S.H.u.Co.), runde magnetische Nadel; Medaille Winterschlacht im Osten, Herst. "63" (Franz Klast & Söhne, Gablonz), Feinzink/verslb., patiniert, am Band <1268436F
>> Details
2II/II- Einloggen

[Foto]
866 HILFSKREUZER-KRIEGSABZEICHEN, Hersteller "RS" (Rudolf Souval), Feinzink vergoldet/versilbert, Nadelsystem magnetisch, runde Nadel <1267048F
>> Details
2II Einloggen

[Foto]
867 URKUNDENGRUPPE STABSFELDWEBEL 1934-1943, d. 3./Gebirgs-Nachrichten-Abt. 54, später Stabs-Kp. Gren.-Rgt. 261, VU z. Medaillen 13. März 1938 u. 1. Okt. 1938; VWA in schwarz; 2 Bestallungen z. Wachtmeister/Oberwachtmeister; Schmuckurkunde 2. Preis Uffz.-Weihnachts-Wettberwerb 1934, Nachrichten-Abt. München, 2. Kp., 3 Tinten-OU d. späteren Generalmajor Heinrich "Kleinschroth" (1895-1965, Deutsches Kreuz in Silber) <1264012F
>> Details
1II Einloggen

[Foto]
868 2 EK II 1939, matt lackierte Eisenkerne, HK fast randhoch geprägt, versilberte Zargen, 18,80 bzw. 19,46 gramm, nur 1 Bandstück vorhanden <1264118F
>> Details
4I- Einloggen
   Listenanfang! Kein Rückblättern möglich.

Versteigerungsobjekte in Berlin aus Deutschland und aller Welt


Bei den viermal im Jahr stattfindenden Auktionen unseres großen Auktionshauses für Geschichte in Berlin können Sie wechselnde Versteigerungsobjekte aus verschiedenen Epochen mit Ihrem Gebot ersteigern. Die Auktionen beginnen am angegebenen Datum jeweils um 9.30 Uhr und dauern bis 18 Uhr. Gebote können Sie online, per Telefon oder schriftlich abgeben. Dabei gelten die allgemeinen Versteigerungsbedingungen. Beachten Sie die vom Gesetzgeber vorgegebenen Vorschriften für deutsche Militaria und Historica aus der Zeit zwischen 1933 und 1945. Die bei uns zu ersteigernden Objekte stammen aus aller Welt und decken die gesamte Bandbreite von Militaria und Historica ab. Die Palette reicht dabei von Uniformen, Orden und Blankwaffen über Bücher bis zu Kunstgegenständen und mehr. Dabei wechseln die Versteigerungsobjekte von Ausstellung zu Ausstellung und das Inhaltsverzeichnis dazu wird rechtzeitig vor jeder neuen Auktion angepasst und aktualisiert.

Zahlreiche Lose beziehen sich auf Militaria aus aller Welt. Die Objekte stammen zum überwiegenden Teil aus Deutschland – aus verschiedenen Epochen, Sparten und Regionen von Berlin bis zu ehemaligen Kolonien, kaiserlicher Marine sowie Ostgebieten und DDR. Es finden sich allerdings immer wieder auch Militaria wie Orden aus aller Welt unter den Losen. Regelmäßiges Stöbern lohnt sich daher für Sammler in jedem Fall. Lose gibt es zudem für Literatur und Zeitschriften aus dem Bereich Militaris und Militärgeschichte wie Uniformkunde und Regimentsgeschichte.

Auch Historica ohne direkten militärischen Bezug können Sie bei uns ersteigern. Die Palette reicht dabei von Polizei und Feuerwehr bis zu Objekten aus den Sparten Theater, Film und Musik, Spiel und Sport. Regelmäßig als Versteigerungsobjekte finden Sie bei uns sogenannte Berolinensien, Sammelobjekte mit historischem Bezug zu Berlin. Für registrierte Benutzer bieten wir laufend aktualisierte Bilderschauen der kommende Auktionen. Mit der Bieterkennung können Sie sich die hochauflösenden Bilder anschauen und sich so rechtzeitig auf die Auktion vorbereiten. Nicht versteigerte Restanten sind zudem mit Bieterkennung nach Beendigung der Auktion im Direktkauf günstig zu erwerben.

Kontaktieren Sie uns gern bei weiteren Fragen. Unser kompetentes Team gibt Ihnen gern Auskunft.