Versteigerungsobjekte in Berlin aus Deutschland und aller Welt

Versteigerungsobjekte in Berlin aus Deutschland und aller Welt


Bei den viermal im Jahr stattfindenden Auktionen unseres großen Auktionshauses für Geschichte in Berlin können Sie wechselnde Versteigerungsobjekte aus verschiedenen Epochen mit Ihrem Gebot ersteigern. Die Auktionen beginnen am angegebenen Datum jeweils um 9.30 Uhr und dauern bis 18 Uhr. Gebote können Sie online, per Telefon oder schriftlich abgeben. Dabei gelten die allgemeinen Versteigerungsbedingungen. Beachten Sie die vom Gesetzgeber vorgegebenen Vorschriften für deutsche Militaria und Historica aus der Zeit zwischen 1933 und 1945. Die bei uns zu ersteigernden Objekte stammen aus aller Welt und decken die gesamte Bandbreite von Militaria und Historica ab. Die Palette reicht dabei von Uniformen, Orden und Blankwaffen über Bücher bis zu Kunstgegenständen und mehr. Dabei wechseln die Versteigerungsobjekte von Ausstellung zu Ausstellung und das Inhaltsverzeichnis dazu wird rechtzeitig vor jeder neuen Auktion angepasst und aktualisiert.

Zahlreiche Lose beziehen sich auf Militaria aus aller Welt. Die Objekte stammen zum überwiegenden Teil aus Deutschland – aus verschiedenen Epochen, Sparten und Regionen von Berlin bis zu ehemaligen Kolonien, kaiserlicher Marine sowie Ostgebieten und DDR. Es finden sich allerdings immer wieder auch Militaria wie Orden aus aller Welt unter den Losen. Regelmäßiges Stöbern lohnt sich daher für Sammler in jedem Fall. Lose gibt es zudem für Literatur und Zeitschriften aus dem Bereich Militaris und Militärgeschichte wie Uniformkunde und Regimentsgeschichte.

Auch Historica ohne direkten militärischen Bezug können Sie bei uns ersteigern. Die Palette reicht dabei von Polizei und Feuerwehr bis zu Objekten aus den Sparten Theater, Film und Musik, Spiel und Sport. Regelmäßig als Versteigerungsobjekte finden Sie bei uns sogenannte Berolinensien, Sammelobjekte mit historischem Bezug zu Berlin. Für registrierte Benutzer bieten wir laufend aktualisierte Bilderschauen der kommende Auktionen. Mit der Bieterkennung können Sie sich die hochauflösenden Bilder anschauen und sich so rechtzeitig auf die Auktion vorbereiten. Nicht versteigerte Restanten sind zudem mit Bieterkennung nach Beendigung der Auktion im Direktkauf günstig zu erwerben.

Kontaktieren Sie uns gern bei weiteren Fragen. Unser kompetentes Team gibt Ihnen gern Auskunft.

Militaria Deutschland Allgemein, Anhalt – Württemberg

 LOSBeschreibungGeboteZustand Startpreis

[Foto]
1723 ÖLGEMÄLDE GENERAL DER INFANTERIE, Friedrich Wilhelm Karl von Bock u. Polach (Haus Sandfort 1849-1934 Potsdam, Bruder d. GFM Max v. B u.d. Oberbürgermeisters v. Mülheim/Ruhr Karl v. B.), Öl auf Leinwand, Halbportrait um 1903 als Generalleutnant im Überrock m. EK II 1870 m. Jubiläums-Eichenlaub u. Roten Adler-Orden 2. Klasse m. Eichenlaub, (erhielt 1866 als Fähnrich im IR Nr. 55 d. Militär-Ehrenzeichen 1. Klasse), schöne Details in naturgetreuen Farben, signiert "O. Dinger", kleines Loch... verkauft! Zuschlag: 500
>> Details
1II 500.00 €

[Foto]
1724 URKUNDENGRUPPE KORPSSTABSVETERINÄR, im III. Armeekorps, Friedrich Wilhelm Wittig (1845 bis nach 1912, Einritt als Militär-Roßarzt b. Feldartillerie-Rgt. Nr. 24), 8 Verleihungsurkunden 1875-1910: Kronenorden 4. Klasse, Kronenorden 3. Klasse, Rother Adler-Orden 4. Klasse, Dienstauszeichnung 25 Jahre, DA 2. Klasse, DA 3. Klasse, Centenarmedaille, 1 Begleitschreiben Kronenorden 4. Klasse; 6 Ernennungs- u. Bestallungs-Urkunden 1868-1910, zahlr. OU: "Wilhelm I.R."; General Leo "von Caprivi", (1831-...
>> Details
II 350.00 €

[Foto]
1725 DOPPELFERNROHR 03, Armeetrieder 6x24 DRP, Herst. "C.P. Goertz Berlin, klare Optik m. winigen kleinen Flecken, Messing-Montierung, schwarz lackiert, mit Trageriemen u. Schutzkappe, in brauner Leder-Tragetasche mit gleichem Herst., 2 Koppelschlaufen, Deckel mit Gebrauchsanleitung <1124016F
>> Details
I-/II 180.00 €

[Foto]
1726 IOD 89, vernickelte Keilklinge mit beids. doppelter Hohlbahn, L. 75 cm, Herst. "C. E." (Carl Eickhorn, Solingen), Tombak-Gefäß mit durchbrochenem Klappscharnier, schwarzer Griff mit einfach gedrillter Drahtwicklung u. aufgelegter vergld. Chiffre "WR II", lederne Fingerschlaufe, schwarz überlackierter Stahlscheide mit bewegl. Tragering, narbig u. geputzt, um 1900 <1128098F verkauft! Zuschlag: 200
>> Details
1II/II- 200.00 €

[Foto]
1727 TELLGMANN-FOTOALBUM AUS GROßER ZEIT, mit 25 Fotos, u.a. Kaisermanöver 1907-1913, dabei Kaiser Wilhelm II. mit Gefolge, Fürsten, Prinzen, Erzherzog Franz Ferdinand, Fürst Fürstenberg, Generale, Franz. Militär-Attachee etc., Parade a. d. Tempelhofer Feld, Kaiserin Auguste Victoria u. Kronprinzessin, Wafengattungen, Abreiten d. Front d. Berliner u. Potsdamer Kriegervereine, jeweils 16,5x11,5cm mit Textzettel, gld.gepr. Ln. mit Firmenbezeichnung <1124049F verkauft! Zuschlag: 200
>> Details
I- 180.00 €

[Foto]
1728 MEDAILLON-PORTRAIT MAJOR FRIEDRICH VON RABIEL, (1763-1833, zuletzt Oberstleutnant im 27. Landwehr-Rgt., 2. Bataillon Halle, Sohn d. Generalmajors Christian Gottlieb Ludwig v. R., 1729-1805, Kdt. d. Festung Glatz), Halbportrait im schwarzen Scherenschnitt mit EK II 1813 u. KDM 1813 oder 1813/14, sowie colorierten Uniformteilen, um 1815, in zeitgenössischen, vergoldeten Zierrahmen, 17x15cm, rs. m. Etikett u. Widmung d. Urgroßenkels der Schwester Rabiels, Hans von Frobel, 18.7. 1926 <1124893F verkauft! Zuschlag: 110
>> Details
II 110.00 €

[Foto]
1729 KLEINER SCHANKBECHER, oder Kännchen, vermutlich Silber ?, m. Herst.-Marke "P. L." m. Kelch u. 2 fünfzackigen Sternen, m. floraler u. Kettenverzierung sowie Gravur "Erinnerung an die Ajutantenzeit 1870-1872 von Usedom - Pilch - von Spies", (Füsilier-Rgt. Nr. 73, siehe Rangliste 1872), formschön, m. 4 Kugelfüßen, kleine Delle, H. 85mm, 98gramm <1144810F verkauft! Zuschlag: 100
>> Details
I-II 100.00 €

[Foto]
1730 LÖWENKOPFSÄBEL FÜR OFFIZIERE, vernickelte, leicht gekrümmte Klinge, Fehlschärfe narbig, m. eingeschlagenen Herstellerzeichen in Form eines Bayer. Raupenhelm, L. 90cm, Gefäß Zusammenbau, ziselierter Löwenkopf m. Griffrücken u. Griffhülse aus Tombak/vergoldet, einfacher Griffbügel m. glatten Parierlappen in abweichender Tönung, Fischhautgriff m. geflochtener Wicklung, leicht narbig u. geputzt, nachlackierte schwarze Stahlscheide m. 1 beweglichen Tragering <1144623F verkauft! Zuschlag: 120
>> Details
1II 100.00 €

[Foto]
1731 TROMMELSCHERE, vermutlich altpreußisch, Ende 18.Jh. bis 1. Drittel 19. Jh., großer Adler aus Messing m. alt vernieteten Tragehaken (nach innen stehend), Nieten aus Eisen, Trageöse mit alter Reparatur aus Eisen, lange getragen <1144542F
>> Details
II 100.00 €

[Foto]
1732 PAAR SCHULTERSTÜCKE FÜR MAJORE, im Kürassier-Rgt. von Seydlitz oder 3. Garde-Regiment zu Fuß, 3. Garde-Ulanen etc., silberfarb. Geflecht m. schwarzen Durchzügen u. gelbem Futter u. Schlaufen, wuchtige Stücke, leicht getragen um 1890 <1141207F verkauft! Zuschlag: 135
>> Details
1I-II 100.00 €

[Foto]
1733 KUPFERSTICHKARTE "PLAN DER BATAILLE BEY KUNERSDORF", teil-colorierte, sehr detaillierte Karte um 1770 mit den Aufstellungen der Russischen Armee u. des Österr. Korps sowie der Kgl. Preußischen Armee, entspr. Beschreibung, Verlag Raspische Buchhandlung, Nürnberg, 24x39 cm, hinter Kunststoff auf Kartonträger montiert mit neuzeitl. Passe-partout, 31x44 cm <1108759F
>> Details
II 100.00 €

[Foto]
1734 UNIFORMROCK FAHNENTRÄGER, Badisches Leib-Grenadier-Rgt. 109, qualitätvolle Fertigung der 30er Jahre, schwarzes Tuch m. rotem Vorstoß, dunkelroter Kragen m. Sergeanten-Knöpfen, weiße Schulterklappen m. aufgelegter Krone, Tombak-Knöpfe, vernähtes Ärmelschild, schwarzes seidiges Innenfutter. Gr. ca. 50/52 <1148322F verkauft! Zuschlag: 100
>> Details
I-II 100.00 €

[Foto]
1735 PAAR FLACHE SCHUPPENKETTEN, zum Knopf 91, Tombak, 1x Leder- bzw. Leinenfutter, getragen um 1910 <1146108F verkauft! Zuschlag: 110
>> Details
II 90.00 €

[Foto]
1736 PAAR FLACHE SCHUPPENKETTEN, für Durchsteck-Rosetten, Tombak, Futter Leinen, Lederriemen notdürftig nachgenäht, um 1900 <1146096F verkauft! Zuschlag: 90
>> Details
II 90.00 €

[Foto]
1737 UNIFORMBILD ALTPREUßISCHER GRENADIER, farb. Gobelingewebe, Darstellung um 1760 mit erlegten Hasen, Fertigung um 1900, im verglasten Holzrahmen mit reicher Ziervergoldung, diese mit kleiner Fehlstelle, 55x44cm <1124726F
>> Details
I-/II 90.00 €

[Foto]
1738 RESERVISTENTUCH KRIEGSSCHULE POTSDAM 1903, m. farb. gestickten verschiedenen Regimenternamen, Signaturen u. 1 Portraitskizze, dabei Großherzogl. Mecklenburg. FAR Nr. 60; 2. Hannov. Ulanen-Rgt. Nr. 14; 2. Litthauische FAR Nr. 37; Frhr. v. Bussche-Hünnefeld; Frhr. v. Wolzogen; v. Jagow etc., 80x70cm, gefaltet u. kleinere Knicke <1142140F
>> Details
II 70.00 €

[Foto]
1739 UNIFORMROCK FÜR UNTEROFFIZIERE, Sammleranfertigung, blaues Tuch mit rotem Kragen, Vorstoß u. Aufschlägen sowie schmaler goldfarb. tresse aus Metallfaden, gelbe Schulterklappen u. versilberte Knöpfe, schwarzes seidiges Innenfutter, Gr. 56, mit Textiletikett eines Berliner Kostümhauses, qualitätvolle Fertigung der 60er/70er Jahre <1124396F
>> Details
I- 70.00 €

[Foto]
1740 KUNSTDRUCKMAPPE "KÖNIG WILHELM UND SEIN HEER", Verlag Th. Fischer, Kassel 1885, 16 Lichtdrucktafeln (nicht kpl.), dabei Kaiser Wilhelm I., GFM Albrecht von Roon, Szenen aus dem Deutsch-Franz. Krieg 1870 etc., 1x fehlender Kartonträger, großf. goldgepr. Flügelmappe; dazu Lichtdruck-AK Reichspost-Museum u. Radierung des Schlosses Reinhardsbrunn <1108560F
>> Details
II 60.00 €

[Foto]
1741 9 MEDAILLEN UND ABZEICHEN, 75 Jahre Gardefüsiliere (Maikäfer); Kaisermanöver 1903; Bismarck 1888, alle Bronze, Bänder u. 2 Ringe fehlen; Abz. ehemalige 12. Dragoner; Kreuz: Lasst einig sein uns und stark 1913-1870; Medaille z. 50jähr. Militärjubiläum König Albert v. Sachsen 1893, Ring u. Band fehlen; Spottmedaille Napoleon III. Le Miserable 80000 Prisonniers Vampire Francais 1852-1870, Bronze, durchbrochen gearbeitet, Band fehlt; Gußkopie d. Ritterzeichens d. Anhalt. Hausorden Albrecht ... verkauft! Zuschlag: 90
>> Details
3I-/II 60.00 €

[Foto]
1742 KUPFERSTICH DER SCHLACHT BEI FEHRBELLIN 1675, Darstellung versch. Phasen der Schlacht zwischen Fehrbellin u. Linum, sowie genauer Beschreibung, u. r. Aufmarsch der kur-brandenburgischen Kavallerie, Stich von 1682, Illustration aus dem Werk "Theatrum Europaeum" von Matthäus Merian, Bd. 11, 34x41 cm, gebräunt, mehrere kleine Risse <1128037F
>> Details
II- 55.00 €
   Listenanfang! Kein Rückblättern möglich.