Los 1344 > Militaria Bayern

MONUMENTALGEMÄLDE LUDWIG WILHELM HERZOG IN BAYERN als Gene...

 Los: 1344
 Kategorie:  Militaria Bayern
 Beschreibung: MONUMENTALGEMÄLDE LUDWIG WILHELM HERZOG IN BAYERN als General der Kavallerie (1831-1920, Bruder der k.u.k. Kaiserin Elisabeth), Gemälde von Martin Schönberger (1864-nach 1905, dt. Portrait- u. Genremaler), Ölfarbe auf Leinwand, Darstellung des Herzogs um 1885, in Mantel m. Schirmmütze u. Säbel, m. Jagdhund vor dem Hintergrund einer Parklandschaft, professionelle akademische Malweise, feiner Pinselstrich, wenige pastose Stellen zur Hervorhebung von Details, ausdrucksstarke u. realistische Wiedergabe d. Physiognomie, Hintergrund m. Ausblick auf winterliche Parklandschaft, linke Bildhälfte beherrscht durch gemauerte Gebäudestruktur, unten links Signatur "M. Schönberger", 261x146cm, laut mündlicher Aussage des Auktionshauses Nusser in München dem Einlieferer gegenüber stammt das Gemälde aus dem Schloß Possenhofen (ab 1834 im Besitz des Wittelsbacher Herzogs Max in Bayern, Vater von Ludwig Wilhelm), wenige minimale Fehlstellen im Farbauftrag, 1 teils reparierte Fehlstelle, Schoßteil d. Uniformmantels m. nicht zugehörigen Farbauftrag, schwarz lackierter Holzrahmen, einige Abplatzer, gesamte Abmessungen ca. 300x190cm, rs. auf Leinwand Inventarstempel m. Sphinx oder Cherubim sowie "München", Standort des Gemäldes in Berlin-Moabit, Abholung nach Absprache mit Auktionshaus u. Einlieferer <1288967F
 Zustand: II/II-
  Katalogpreis: Einloggen

Falls es sich bei diesem Artikel um ein Belegstück aus der Zeit 1933-1945 handelt beachten Sie bitte folgendes:

Solange der Verkäufer und Käufer sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, daß sie diesen Katalog und die darin enthaltenen Abbildungen und Beschreibungen, die die Zeit von 1933 bis 1945 betreffen, nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abbwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung und der Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung oder Sammlung erwerben (§86 a StGB). Wir bieten die im Katalog genannten Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an.

Mit einer Bestellung oder einem Gebot auf diese Artikel verpflichtet sich der Käufer, die erworbenen Gegenstände nur für historische, wissenschaftliche oder Sammlerzwecke aus oben genannten Gründen zu erwerben und sie in keiner Weise propagandistisch, insbesondere im Sinne § 86 a StGB zu benutzen. Sie werden bei einer verbindlichen Bestellung noch aufgefordert diese Bedingungen mit Ihrer Unterschrift anzuerkennen und einzuhalten.

Los wurde zur Auftragsliste hinzugefügt

Zur Auftragsliste Fortfahren